Was 2017 bei uns geschah…

By / 20. October 2020 / Allgemein, Schule / No Comments
Was 2017 bei uns geschah…
„Die Tamilen sind ein Volk – und demnach verhalten sie sich auch so“, meint der Philosoph und Dichter Naavannan. Ihre Kultur und Traditionen schützend, Ihre Muttersprache sprechend, lebt die Tamilische Schule in Berlin.

Die Schule fing dieses Jahr am 07. Januar 2017 an und am 14. Januar 2017 fand das 24. Pongal Fest statt, dies ist ein traditionelles Erntedank-Fest.
Am 28. Januar 2017 fand die Semester Prüfung für das Jahr 2016/17.

Seit 2014 gibt es jährlich Workshops in den Ferien. Das Thema dieses Jahres war Alltagsrassismus. 2017 haben mehr als 50 Schüler ihre Ferien für dieses wichtige Thema investiert.

Darüberhinaus unterstützt der Staat seit Anfang 2017 die deutsch-tamilische Gesellschaft e.V. . Wir wurden ausgezeichnet für große Integrations-Hilfe.

Am 14. April 2017 eröffneten wir eine Website ( www.detagegermany.de), auf der man sich Bilder und Videos von den Festen anschauen kann. Am gleichem Tag fand noch eine Lehrerversammlung statt, bei der gab es bei gemeinsamer Kaffeepause Zeit für eigene Gespräche.

Am 10. Mai 2017 gab es noch Urkunden für besonders Hilfsbereite. Diese wurden im Roten Rathaus überreicht. Diese Urkunden wurden vom Berliner Bürgermeister Michael Müller unterzeichnet.

Am 19. Juni 2017 wurde die Deutsch-Tamilische Gesellschaft e.V. im Rathaus Charlottenburg für den Workshop „Alltagsrassismus“ geehrt. Überreicht wurden sie von Oliver Schruoffeneger, dem Charlottenburger Bezirksbürgermeister.

Nach den Herbstferien fing das neue Schuljahr 2017/18 am 9. September 2017 an. Unser Sportfest fand am 17. September 2017 im Stadion Wilmersdorf statt.Geholfen haben Lehrerinnen, Eltern und freiwillige Zuschauer.

Am 4. November 2017 gab es dann eine Elternversammlung, bei der der Schulleiter die Ausgaben der Schule erklärte. Es wurden Abstimmungen durchgeführt und mit den Eltern die Planung für die Feste besprochen.

Am 2. Dezember 2017 wurden die mündlichen Fähigkeiten der Schüler überprüft. Mehr als 100 Schüler nahmen an den Prüfungen teil. Alle Altersgruppen hatten dabei entsprechende Disziplinen. Insgesamt ergaben das über 520 verschiedene Disziplinen. Diese zu überprüfen hat 10 Stunden gedauert, daher geht unser Dank an die Lehrerinnen, die sich diese Zeit genommen haben.

Wir versuchen immer mehr Bildungschancen für die Schüler zu schaffen, dafür wollen wir die nächsten Jahre noch mehr Fortbildungsmöglichkeiten einzurichten.

Am 23. Dezember 2017 wurden die Ergebnisse der Prüfungen den Schülern mitgeteilt. Die ersten Plätze werden am 25. Pongal-Fest ihre Talente vorstellen.

Auch Weihnachten wurde gefeiert. Es gab Süßigkeiten für alle, es wurden Gedichte und Weihnachtsgeschichten vorgetragen.

Wir wünschen den Lesern hiermit frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

„Durch Sprache miteinander verbunden sein“

Vorstand,
der tamilischen Schule Berlins,
deutsch-tamilische Gesellschaft e.V.